3-Dörferturnier beim MSV!

In diesem Jahr hieß es 3-Dörferturnier auf der frisch sanierten Tennisanlage in Münsterdorf. Traditionell richtet der Gewinner des Vorjahres das nächste Turnier aus, doch aufgrund der Situation der letzten Jahre in Münsterdorf musste man auf die Austragung etwas warten. Am letzten Samstag, den 07.09.2019 war es dann soweit.

Eigentlich mit 4 Dörfern geplant, ging es in diesem Jahr jedoch nur mit drei an den Start. Die Teams aus Schenefeld, Hohenaspe und der Gastgeber aus Münsterdorf kämpften um den begehrten Wanderpokal.

Um ca. 9.00 Uhr begannen die ersten Vorrundenspiele der Herren, ehe die Damen ab 10.00 Uhr das erste Mal den Schläger schwingen durften. So gingen stündlich neue Doppelpaarungen auf die Plätze und spielten durchaus interessante Paarungen aus. Oft hieß es nach gespielten 2 Sätzen Match-Tiebreak, was am Ende auch für das knappe Gesamtergebnis sprach. Um es vorweg zu nehmen, es ging am Ende im Gesamtergebnis um eine Platzierung, welche den Ausschlag gab. 

Das Wetter machte uns glücklicherweise, anders als angekündigt, keinen Strich durch die Rechnung, sodass die Spiele am Stück durchgespielt werden konnten. Die Endrunde konnte somit pünktlich nach Zeitplan um 14:00 Uhr beginnen. Das Niveau wurde immer besser, da alle Spieler merklich besser in den Schlag kamen. Die Doppelkonkurrenz bei den Herren konnte der Gastgeber aus Münsterdorf für sich entscheiden. Den Damentitel sicherte sich der TC Schenefeld.

Doch dies reichte für beide nicht für den Gesamtsieg. Die mannschaftlich geschlossene Leistung, gemessen an der Summe der Platzierungen, konnte der TC Hohenaspe auf den Platz bringen. Wenn auch nur knapp mit einem Wertungspunkt (21) vor dem MSV (22) und Schenefeld (23). Knapper hätte es also nicht sein können. Nach getaner Arbeit wurde der Turniertag mit einem leckeren Essen vom FUXBAU abgerundet.

Wir gratulieren dem TC Hohenaspe zum Sieg beim traditionellen Dörferturnier! 

Randnotiz: An dieser Stelle möchte ich einen großen Dank an Nadine Paschen (Festausschuss) und allen anderen Helfern aussprechen, die diesen tollen Tag vorbereitet und zur Durchführung beigetragen haben! Bereits Tage vorher und besonders am Freitag wurde fleißig gewerkelt und die Plätze gepflegt, damit unsere Gäste sich wohlfühlen konnten. Unser Platzwart Werner Ramm war nochmal besonders fleißig und brachte die Plätze auf Vordermann.

Bericht: Hans-Christian Geschke

Schreibe einen Kommentar

Or

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.